3 Tools zur Social-Media Automatisierung mit Xing-Funktion

Newsbeitrag veröffentlicht am 08.06.2015




3 Tools zur Social-Media Automatisierung mit Xing-Funktion

Teil 1: Planung und Automatisierung von Twitter- und Facebook-Kampagnen
Teil 2: auf dieser Seite



Social Media Tools Xing


Social-Media Kampagnen inklusive Xing-Anbindung

Im Teil 1 hatten wir Ihnen die Automatisierungsfunktionen von Twitter (bzw. Tweetdeck) und Facebook selbst vorgestellt. Hier stellen wir Ihnen nun 3 Tools vor, mit denen Sie ebenfalls die Automatisierung über Drittanbieter vornehmen lassen können. Sicherlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Tools. Relativ selten findet man allerdings eine Anbindung an Xing, da dieses Netzwerk in vielen Ländern nicht verbreitet ist. Die hier vorgestellten Tools haben die Anbindung, wenn auch nicht alle in vollem Umfang, wie wir später noch zeigen werden.

Meine Passwörter unbedenklich an Social-Media-Tools weitergeben?

Bei allen drei der getesteten Tools müssen Sie keine Passwörter bei dem Drittanbieter selber eingeben. Vielmehr leitet man Sie zu den jeweiligen Netzen weiter, z. B. zu Twitter. Dort bestätigen Sie, dass Sie das Tool zum Zugriff berechtigen. Das Tool bekommt dann einen Zugang, den Sie direkt im sozialen Netzwerk jederzeit widerrufen können.


Tool 1: Sometoo

Sometoo wird von einem deutschen Unternehmen betrieben, was wohl für die Entscheidung Xing-Anbindungen zu unterstützen förderlich war. Die Hotline ist sehr gut erreichbar und unserem Urteil nach sehr kompetent.

Funktionen von Sometoo im Test

Sometoo unterstützt Facebook, Twitter, Linkedin und Xing. Auch ist ein Feed-Reader enthalten, der Ihre RSS-News direkt an alle Social-Media Kanäle verteilen kann. Die Xing-Funktion ist bei Sometoo voll integriert und genauso steuerbar wie z. B. Twitter. In höheren Versionen (Preis nennt das Unternehmen auf Anfrage) gäbe es sogar noch die Anbindung an Youtube und Pinterest.

Social Media Tools Xing Webzunder

Screenshot: Social-Media Tool von Webzunder


Wenn Sie einen Text eingeben, der an die sozialen Netzwerke verteilt werden soll, können Sie einzelne Netzwerke hinzufügen oder weglassen. D. h. Sie können beispielsweise eine Nachricht auch nur an Twitter senden. Bilder und Videos können eingefügt werden. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung kann geplant werden.

Hier ergänzend ein Video von Sometoo, welches das grobe Prinzip veranschaulicht:



Preis

Nach Ablauf der 30 Tage Testversion kostet das Tool 14,- Euro netto pro Monat.


Tool 2: Webzunder

Webzunder wird ebenfalls von einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland entwickelt. Auch hier war die Hotline in unserem Test sehr gut erreichbar und sehr kompetent.

Funktionen von Webzunder im Test

Webzunder bietet eine Anbindung an Twitter, Facebook und Xing. Diese können schnell und einfach hinterlegt werden. Auch Wordpress wird unterstützt. Die Kampagnen können zu einem bestimmten Datum vorausgeplant werden. Der Fokus des Tools liegt auf schnelle und einfache Prozess-Schritte. Eine eingegebene Nachricht kann mit einem Klick an alle hinterlegten sozialen Netze versendet werden.

Social Media Tools Xing Webzunder

Screenshot: Social-Media Tool von Webzunder


Das hat allerdings den Nachteil, dass es beim Erstellen von Kampagnen zu Einschränkungen kommt. So ist es zwar möglich, einen Link, einen Beitrag, einen Kurztext oder ein Bild mit einem Klick an alle hinterlegten Social-Media Konten zu versenden, aber es ist nicht möglich eine der Social-Media Konten auszuschließen. Bei längeren Texten wird dann automatisch bei Twitter nur die Überschrift gesendet, da der ganze Text ja zu lang für Twitter wäre. Auch beim Einfügen von Bildern wird dieses Konzept der Vereinfachung und damit Begrenzung der Individualisierung verfolgt: beim Veröffentlichen eines Bildes kann nur ein Text zum Bild von 115 Zeichen hinterlegt werden. Praktisch unserer Meinung nach für Leute, die einen möglichst einfachen Einstieg in das Social-Media-Marketing suchen, aber komplexeren Ansprüchen sind hier grenzen gesetzt.

Preis

Das Tool kostet in der Starter Edition, d. h. für einen Nutzer, 10 Euro netto pro Monat. Es gibt ein 14-tägiges Test-Angebot, das sich - lt. telefonischer Auskunft von Webzunder - nicht automatisch verlängert.


Tool 3: hootsuite

hootsuite ist ein kanadisches Unternehmen. Eine Hotline war nicht vorhanden, auch keine Kontaktmöglichkeit zur Presse-Stelle. Doch sehen wir uns das Tool an:

Funktionen von hootsuite im Test

hootsuite bietet eine Anbindung an Twitter, Facebook, Google+, LinkedIn und WordPress an. Xing muss kostenpflichtig (siehe Preis) nachinstalliert werden. Die Installation ist unter "App-Verzeichnis" zu finden und war in unserem Test intuitiv in einigen Sekunden erledigt.

Social Media Tools Xing hootsuite

Screenshot: Social-Media Tool von hootsuite


Eine Social-Media Kampagne kann an alle hinterlegten social-media Konten verschickt werden. Das Ausschließen einzelner Konten oder die Auswahl bestimmter Konten ist dabei möglich. Die Vorausplanung von Kampagnen zu einem bestimmten Datum wird unterstützt. Dabei wird ein und derselbe Text an alle ausgewählten Konten versendet. Ein Post, der auf Twitter mit 140 Zeichen gesendet werden kann, kann also auch auf Facebook ungekürzt erscheinen. Umgekehrt kann ein 2000 Zeichen Post von Facebook nicht ungekürzt auf Twitter erscheinen. Will man hier individualisiert vorgehen, kann man für jedes Konto eine eigene Kampagne anlegen. Es ist also auch möglich, einzelne soziale Netzwerke von einer Nachricht auszuschließen oder hinzuzufügen.

Die Xing-Funktion kann nicht in die normale Kampagnen-Planung integriert werden. Sie steht als gesondertes Plugin im Stream zur Verfügung. Das ist natürlich nicht das, was wir uns von einer Xing-Integration wünschen, aber dennoch ein Kompromis. Das Hinzufügen von Bildern und Dateien zu Nachrichten ist möglich.

Das Tool wirkt auf uns etwas ausgereifter als die beiden anderen Tools und erinnert von der Aufmachung her fast ein bisschen an Tweetdeck.

Preis

Dieses Tool gibt es in einer kostenlosen Variante, die bis zu 3 social-media Profile unterstützt und für manche Anwender völlig ausreicht. Die kostenpflichtige Variante gibt es ab 7,99 Euro im Monat in der Pro-Version (ob das ebenfalls ein netto-Betrag ist, wird nicht angegeben). Wer das Xing-Plugin will zahlt 2,99 Euro monatlich zusätzlich, auch in der kostenlosen Variante. Das Xing-Plugin ist 2 Tage lang kostenfrei und verlängert sich dann automatisch. Die Pro-Version kann 30 Tage kostenfrei getestet werden und verlängert sich dann automatisch. Wer das nicht will, muss sie aktiv kündigen.


Fazit

Welches Tool das geeignete ist, hängt von den Anforderungen ab. Die Grundfunktionen werden von allen drei Tools gleichermaßen unterstützt. Wer nur wenige Profile verwaltet und kein Geld ausgeben will, wird wahrscheinlich zu hootsuite greifen. Allerdings muss man dann damit leben, dass Xing nicht voll integriert ist und keine Hotline angeboten wird.

Social Media Tools Xing Übersicht

Übersicht: 3 Social Media Tools mit Xing-Funktion


Wer eine schnelle und einfache Lösung ohne viele Einstellungen mag, für den mag Webzunder das Richtige sein. Unserer Meinung nach ist Sometoo - zu den getesteten Kriterien - das stärkste der hier vorgestellten Tools. Es bietet die Möglichkeit, soziale Netzwerke für die jeweilige Kampagne individuell auszuwählen, hat eine Xing-Integration und hat eine erreichbare Hotline. Auch punktet sie mit der zusätzlichen Einbindung von eingehenden RSS-Feeds und der Linkedin Anbindung.

Dies war Teil 2 zur Automatisierung von Social-Media-Kampagnen. Im Teil 1 stellen wir kostenlose Funktionen zur Automatisierung von Social-Media-Kampagnen von Twitter (bzw. Tweetdeck) und Facebook vor.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Automatisierung von Social Media Kampagnen? Schreiben Sie Ihren Kommentar (hier klicken für Sprung nach unten).

Newsletter:








Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter:


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_connect() in /homepages/18/d535210732/htdocs/ecom1/programme/dbzugriff.php:32 Stack trace: #0 /homepages/18/d535210732/htdocs/ecom1/programme/kommentar2.php(34): dbzugriff->verbinden() #1 /homepages/18/d535210732/htdocs/ecom1/news/social_media_tools_xing.php(348): kommentar->aufruf('social_media_to...', '', '', '', '') #2 {main} thrown in /homepages/18/d535210732/htdocs/ecom1/programme/dbzugriff.php on line 32